Artikel-Nummer: 10012053
Doepfer

Doepfer MSY2

MIDI-to-SYNC/Clock Interface
Einloggen und Bewertung schreiben
84,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort verfügbar - Lieferzeit 1-3 Werktage
Abholung vor Ort prüfen
JustPoints JustPoints
Sammle 84 Punkte durch diesen Einkauf!
MSY2 setzt die MIDI-Befehle Start, Stop und Clock auf die entsprechenden Signale Clock und Start/Stop SYNC-Norm um, die beispielsweise bei den Geräten TB303 (Bass-Line) oder TR808 (Drum-Computer) der Firma Roland verwendet wurde..
Spezifikationen
  • MSY2 verfügt über 2 parallel geschaltete SYNC-Buchsen und eine Clock-Buchse (3.5mm Klinkenbuchse). An den SYNC-Buchsen stehen das Clock-Signal (0/5V-Impulse) und das Start/Stop-Signal (Start = +5V, Stop = 0V) zur Verfügung. Das Clock-Signal ist zusätzlich an eine eigene Clock-Buchse geführt, um z.B. den Arpeggio-Steuereingang eines Synthesizers MIDI-synchron anzusteuern.
  • Der SYNC/MIDI-Clock-Teilerfaktor ist über von außen zugängliche DIP-Schalter zwischen 1:1 und 1:16 einstellbar. Bei einem Teilerfaktor 1:1 (d.h. jedes Midi-Clock-Event erzeugt einen Clock-Impuls) hat die Impulsbreite des Clock-Ausgangs einen festen Wert von ca. 4 Millisekunden. Bei Teilerfaktoren größer als 1 entspricht die Pulsbreite dem gewählten Teilerfaktor. Außerdem sind die Polaritäten von Start/Stop und Clock über 2 weitere DIP-Schalter wählbar. Der Teilerfaktor gibt an, nach wie vielen MIDI-Clock-Befehlen ein neuer SYNC-Clock ausgelöst wird.
  • Die Polaritäts-Schalter legen fest ob ein +5V- oder ein 0V-Pegel den aktiven Zustand von Start/Stop bzw. Clock angeben. Damit sind neben der Standard-Anwendung des MSY2 (Ansteuerung von Geräten mit der Roland-kompatiblen SYNC-Buchse) auch andere ausgefallene Steuerungen möglich.
  • SYNC-Clock und SYNC-Start/Stop werden über 2 Leuchtdioden optisch angezeigt.
  • MIDI-In, MIDI-Thru
  • MSY2 ist in einem stabilen Metall-Gehäuse (ca. 60 x 60x 35 mm) aus 1 mm Stahlblech untergebracht, die Gehäusefarbe ist schwarz.
  • Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Steckernetzteil (7...12V/100mA). Falls der verwendete MIDI-Sender 100% der MIDI-Norm entspricht, kann die Stromversorgung auch direkt aus der MIDI-Leitung erfolgen (d.h. kein eigenes Netzteil erforderlich). In diesem Fall muß im Gerät ein Jumper (Steckbrücke) umgesetzt werden. Diese Art der Stromversorgung ist jedoch nicht in Verbindung mit allen MIDI-Geräten möglich und muß von Fall zu Fall ausprobiert werden! Ab Werk wird daher der interne Jumper für die Netzteil-Version vorgesehen.
  • Netzteil im Lieferumfang enthalten !
TonePedia - das ultimative Online-Tool
Sound der mehr als tausend Worte sagt
0 Kundenbewertungen
So bewerten Kunden diesen Artikel
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Doepfer MSY2

Schreib jetzt Deine persönliche Erfahrung mit diesem Artikel und helfe anderen bei deren Kaufentscheidung

JustPoints JustPoints
Sammle 25 Punkte durch Deine Bewertung!
Einloggen und Bewertung schreiben
Namhafte Hersteller